Selbstständig als Friseur – was Ihnen niemand verrät

Nach der Meisterprüfung möchten sich viele Friseure selbstständig machen. Auf den gängigen Portalen finden Sie Tipps zur Gewerbeanmeldung, der Standortsuche und weiteren Buchhaltungstricks. Doch zur Selbstständigkeit gehören weit mehr als ein perfekt ausgearbeiteter Businessplan und einige Sponsoren. Hier zeigen wir Ihnen, was Sie sonst noch zur erfolgreichen Selbstständigkeit benötigen.

Autorin

Natalie Müller ist die Gründerin und Inhaberin von unbändige Texte. Auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit überwand sie einige Hürden. Heute schreibt sie als Texterin für ihre Kunden Beiträge für Webseite, Social Media und Co. Auf Ihrem Blog gibt sie Tipps zu diesen Themen.

Natalie Müller

Texterin, Unbändige Texte

Mindset – das A und O Ihres Friseurladens

Was kaum jemand weiß, der erst den Entschluss der Selbstständigkeit als Friseur gefasst hat: Es wird ein Wechselbad der Gefühle. Vielleicht kommen aus Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis Sticheleien zu Ihrer Entscheidung oder auch von Ihren (noch-)Arbeitskollegen.

Zwar arbeiten alle Arbeitnehmer für Selbstständige, jedoch ist die Selbstständigkeit an sich mit einem schlechten Ruf belegt. Hier gilt es, dass Sie immer weiter an Ihrem Traum des eigenen Ladens festhalten. Steigen Sie über alle Hindernisse hinweg. Dabei hilft es, wenn Sie sich an weitere Friseurmeister wenden, die bereits Ihren eigenen Friseurladen haben. Sie können Ihnen wertvolle Tipps geben, wie Sie diese teils turbulenten Zeiten cool überstehen.

Auch nach der Eröffnung ist es wichtig, dass Sie mental fit bleiben. Einen großen Teil Ihres Erfolgs kommt aus Ihrem Denken darüber. Egal wie hart die Zeiten werden: Bleiben Sie stets positiv, optimieren Sie Ihre Angebote und geben Sie nicht auf. Selbst dann nicht, wenn mehrere Tage hintereinander kein Kunde zu Ihnen kommt. Werden Sie nicht müde, neue Lösungsansätze zu finden.

Bieten Sie Außergewöhnliches

In den meisten Städten gibt es einen Friseur nach dem anderen. Ich wohne in Berlin und habe im Umkreis von einem Kilometer unzählige Friseure. Seien Sie nicht ein beliebiger, sondern werden Sie zu DEM Friseur. Wie schaffen Sie das?

Das Geheimnis liegt hier in der Positionierung und Ihrem Angebot. Durch die Positionierung sprechen Sie eine Zielperson gezielt an. Doch keine Angst: Auch andere Kunden werden sich angesprochen fühlen. Wenn Sie Ihr Angebot auf eine einzelne Person zuschneiden, erkennen Sie, was diese Person wirklich braucht, wie Sie Ihren Laden am besten einrichten sollten und welche Zusatzleistungen sinnvoll sind.

Bieten Sie nicht alles von Damen über Herren bis hin zu Kindern an und erweitern wahllos Ihr Angebot. Sinnvoller ist es, wenn Sie sich auf den Bereich konzentrieren, der Ihnen am meisten Spaß macht. Drumherum finden Sie so spielend leicht weitere Angebote wie Augenbrauenzupfen, Wimpernfärben, Kopfmassagen oder Styling-Beratungen, die einen Besuch bei Ihnen unvergesslich macht. So bauen Sie einen nachhaltigen Kundenstamm auf.

Marketing ist weit mehr, als Flyer zu verteilen

Viele, die sich wie Sie im Handwerk selbstständig machen möchten, wissen nicht oder nur wenig über Online Marketing. Wenn Sie dieses Wort zum ersten Mal hören: Social Media wie Facebook, Instagram und Co und Ihre Webseite bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, neue Kunden auf Sie aufmerksam zu machen und diese nachhaltig an Sie zu binden.

Dazu braucht es allerdings mehr als eine Webseite, in der Sie nur Ihre Adresse und Ihre Preise anbieten. Durch gezielte Social Media Beiträge steigern Sie Ihre Bekanntheit, sodass Sie dadurch mehr Kunden gewinnen. Ihre Webseite sollte so optimiert und geschrieben sein, damit Sie bei Google möglichst weit oben angezeigt werden.

Auch in Ihrem Laden können Sie Marketingstrategien anwenden. Wie wäre es mit einem Eröffnungsrabatt, einer Kundenkarte mit Rabatt beim zehnten Besuch oder einem Gratishaarschnitt bei einer Bewertung?

Die Möglichkeiten Ihr Friseur Marketing zielgerichtet zu verwenden, damit Sie langfristig viele Stammkunden gewinnen, sind vielfältig. Keine Angst – Sie müssen nicht alle Strategien anwenden. Konzentrieren Sie sich auf die Methoden, die gut für Sie klingen und die, die Sie über längere Zeit hinweg regelmäßig durchführen können.

Erfolgreich selbstständig als Friseur

Einen Friseurladen zu eröffnen ist weit mehr als einen Businessplan abzugeben, Friseure einzustellen und die Haare Ihrer Kunden zu schneiden. Es braucht innovatives Denken, um aus der Maße an Friseuren herauszustechen. Wichtige Punkte dabei sind:

  • Positives Denken und Persönlichkeitsentwicklung
  • Neueste und bewährte Marketingstrategien
  • Festlegung einer Zielgruppe
  • Unwiderstehliche Angebote
  • Passende Zusatzleistungen

Möchten Sie sich als Friseur selbstständig machen? Was bewegt Sie dazu? Wenn Sie es schon sind: Was war Ihre größte Hürde und wie haben Sie sie überwunden?